Bitcoin Börsen Vergleich

Bitcoin Börsen Vergleich – Große Übersicht

Die Entwicklung von Bitcoin Börsen hatte in den letzten Jahren ein rasantes Wachstum. Immer wieder gibt es neue Anbieter, bei denen man Bitcoin und Co. handeln kann. Hierbei einen Überblick zu halten ist gar nicht mal so leicht. Daher haben wir uns umsehen auf dem Markt und die beliebtesten Bitcoin Börsen Anbieter getestet.

Wir beantworten die Fragen, was ist eine Bitcoin Börse. Was muss ich generell beachten? Welchem Anbieter kann ich vertrauen und was darf eine Bitcoin Börse kosten.

In den letzten Jahren wurde der Hype um die digitale Währung Bitcoin immer größer. Besonders im Jahr 2017 war das Thema überall in den Medien präsent. Denn zum Jahresende legte der Bitcoin eine sagenhafte Kurs Rallye hin. Zu Spitzenzeiten kostete en Bitcoin ungefähr 20.000$. Eine extreme Rendite für diejenigen, die den Bitcoin bereits viel früher gekauft hatten. Dieser schnelle Aufstieg der Kryptowährung hat viele Neulinge an die Märkte für digitale Währungen gezogen.

Dieser Effekt hat sich im Jahr 2020 wiederholt. Der Bitcoin ist medial wieder deutlich präsenter. Aufgrund von einem erneuten Kursanstieg. Außerdem werden in naher Zukunft weitere positive Kursentwicklungen erwartet. Wer jetzt komplett neu in diesem Thema ist, der sollte sich umfassend mit dem Thema Bitcoin und Kryptowährungen auseinander setzen.

Ein zentraler Punkt, Plattformen und Börsen, wo Bitcoins gekauft und gehandelt werden können. Und genau um dieses Thema soll es in diesem Artikel gehen.

Top 5 Bitcoin Börsen und Broker

RankingBitcoin Börsen / BrokerBewertungGeeignet fürZum Anbieter
1. PlatzeToro Logo4,8/5Anfänger & ExpertenZu eToro
2. Platzplus500 Logo4,7/5Anfänger & ExpertenZu Plus500
3. PlatzAlvexo-Logo4,5/5Anfänger & ExpertenZu Alvexo
4. Platz500px-Bitpanda.svg4,3/5Anfänger & ExpertenZu Bitpanda
5. Platzmarketscom_logo4,2/5Anfänger & ExpertenZu markets.com
62% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Börsen Vergleich von weiteren Anbietern

Wie kauft man Bitcoins?

Anfangs war der Bitcoin nur ein Spielzeug für Computer Nerds. Heutzutage ist der Bitcoin zu einer anerkannten Investment Klasse geworden, der ähnlich wie Gold eine Geldspeicher Funktion bieten kann.

So kompliziert auch einige Begriffe in der Krypto Welt lauten mögen, so einfach und schnell kann der Kauf und Handel bei geeigneten Börsen sein. Im Prinzip ist es ähnlich wie beim Kauf von Aktien. Der Anleger benötigt beim Aktienkauf ein Depot. So ist es auch beim kauf von Bitcoins.

Mittlerweile ist es möglich sich so ein Depot per App am Handy zu eröffnen. Es bedarf bei einer Anmeldung nicht vieler Daten. Somit kann eine Registrierung innerhalb von Minuten durchlaufen werden. Anhand eines Beispiels vom Testsieger, wollen wir den Anmelde Prozess einmal veranschaulichen.

In unserem Test schnitt eToro am besten ab. Der Anbieter ist in Deutschland durchaus bekannt. eToro schaltet seit einigen Jahren TV Werbung und tritt als Sponsor im Fußball auf. Unter anderem ist eToro Partner von Eintracht Frankfurt und einigen Vereinen in England. Außerdem ist eToro eine regulierte und lizenzierte Trading Plattform. Für Einsteiger und Anfänger ist eToro gut geeignet. Zudem hat die Plattform besondere Features wie zum Beispiel ein Social Trading.

Konto erstellen bei eToro

Klicken Sie auf den blauen Button um zur offiziellen Webseite von eToro zu gelangen. Wählen Sie einen Benutzernamen aus. Außerdem wird eine funktionierende E-Mail-Adresse benötigt. Zudem sollten Sie sich ein sicheres Passwort erstellen. Abschließend müssen die Nutzungsbedingungen akzeptiert werden.

eToro Anmeldung Bitcoin Börsen

Geld einzahlen bei eToro

Nach der Anmeldung gelangen Sie zur Startseite von eToro. Als nächstes wählen Sie die Option „Geld einzahlen“ aus. Zu Beginn können Sie ohne Verifizierung 2.000 € einzahlen. Wir raten dazu, sich aber nach einer gewissen Zeit bei der Plattform zu verifizieren. Dies trägt unter anderem zu ihrer Sicherheit bei. Außerdem können nur verifizierte Mitglieder alle Funktionen im Vollen Umfang nutzen.

Sobald Sie den Button „Geld einzahlen“ angeklickt haben, können Sie zwischen verschiedenen Einzahlungsmöglichkeiten wählen.

eToro Einzahlung Bitcoin Börsen

Bitcoin bei Etoro kaufen

Sobald Sie ihr Konto bei eToro mit Geld aufgeladen haben, können Sie Bitcoin kaufen und handeln. Dazu klicken Sie in der Menu Leiste auf „Märkte“ und anschließend auf „Krypto“. Sie kommen zu einer Übersicht mit verschiedenen Kryptowährungen, die Sie kaufen und handeln können. Beim Kauf von Bitcoin klicken Sie auf „Kaufen“ bei Bitcoin. Abschließend müssen Sie auf „Trade eröffnen“ klicken.

eToro Währungen

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben ihre ersten Bitcoin gekauft. Sollten Sie noch immer kein Konto bei eToro haben, klicken Sie auf den blauen Button.

Was sind Bitcoin Börsen?

Bitcoin Börsen sind vergleichbar mit klassischen Aktien Börsen. Während aber Aktien Börsen ein physischer Ort sein können, an dem Käufer und Verkäufer sich treffen, sind Krypto Börsen nur virtuell. Ein Beispiel für eine Aktien Börse ist die Frankfurter Börse.

In der Anfangszeit des Bitcoin wurde der Handel über Netzwerke und Foren betrieben. Besitzer der Kryptowährung machten untereinander Preise aus, zu denen sie Bitcoin kaufen, bzw. verkaufen möchten. Heutzutage geht der Handel mit Bitcoin wesentlich einfacher über teils sogar regulierte Börsen. DAmit ist der Handel sicherer, vor allem aber auch schneller und einfacher geworden.

Besondere Merkmale der Bitcoin Börsen – Worauf sollte man achten

Das Handeln mit Bitcoin und Co. kann für Anleger undurchsichtig werden. Immer wieder gibt es neue Coins, aber auch Bitcoin Börsen. Wir haben daher einige wichtige Punkte herausgearbeitet, die bei der Orientierung helfen können.

Börse oder Broker?

Kommen wir zum ersten, wesentlichen Punkt. Bitcoin Börse oder Bitcoin Broker?

Bitcoin Börsen

Auf Krypto oder Bitcoin Börsen können Sie echte Bitcoins kaufen oder verkaufen. Kaufen Sie Bitcoins an einer Bitcoin Börse, dann können Sie ihre Coins hinterher auf ihre persönliche Wallet transferieren. Somit besitzen Sie quasi physisch die Coins, auch wenn dieser Begriff bei digitalen Währungen nicht ganz korrekt ist.

In diesem Fall können Sie aber entspannt vom langfristigen Trend des Bitcoin profitieren. Allerdings müssen Sie sich auch um die Sicherheit ihrer Coins in der Wallet kümmern. Immer wieder kommt es nämlich vor, dass Krypo Börsen von Hackern angegriffen werden und unter anderem Bitcoin erbeuten.

Außerdem sind viele Bitcoin Börsen immer noch nicht durch Behörden reguliert. Daher raten wir, ihre Coins nach einem Kauf auf ein persönliches Wallet zu schicken.

Eine der wenigen Plattformen in der EU, die reguliert ist, ist eToro. Sie unterliegt den Vorschriften der Finanzbehörden und bietet eine Einlagensicherung für Anleger. Dies war ein wesentlicher Punkt in unseren Test. Daher raten wir allen Anfängern zu einem Konto bei eToro.

eToro ist reguliert durch FCA, CySEC und AFSL

Handeln Sie Kryptowährungen auf einer unregulierten Bitcoin Börse, dann sollten Sie zur Sicherheit ihre Coins auf einem eigenen, separaten Wallet verwahren.

Wann und warum sollte ich mich für ein Konto bei Etoro entscheiden?

  • Ich möchte auf einer regulierten Bitcoin Börse handeln
  • echte Bitcoins möchte ich handeln
  • Neben Bitcoin möchte ich auch andere Kryptowährungen wie Ethereum und Ripple handeln
  • Ich möchte echte Bitcoins mit Paypal kaufen
  • Ich möchte echte Bitcoins mit Kreditkarte kaufen
  • Neben Kryptowährungen möchte ich auch Forex, ETF, Indizes, Aktien oder Rohstoffe handeln
  • Ich möchte zusätzlich die Option auf CFD Handel haben
  • eine Social Trading Plattform ist mir wichtig

Bitcoin Broker

Bei Bitcoin Brokern kaufen Sie keine Bitcoins, sondern Sie handeln lediglich mit CFDs. CFD steht hierbei für Contract for Difference. Mit diesem Finanzprodukt spekulieren Sie also auf steigende oder fallende Kurse bei digitalen Währungen. In der Fachsprache redet man auch von Long oder Short gehen. Außerdem ist beim Handel mit CFDs möglich einen Hebel einzusetzen.

Ein Beispiel:

Sie kaufen bei einer Bitcoin Börse für 1.000€ Bitcoins. Somit erhalten Sie auch Bitcoins im Wert von 1.000€.

Bei einem CFD Handel ist der Einsatz von Hebeln sehr beliebt. Handeln Sie zum Beispiel bei einem Krypto Broker mithilfe von CFD und einem Hebel 10:1, dann erhalten Sie ein Bitcoin Zertifikat in Höhe von 10.000€.

Somit können Sie bereits mit einem geringen Geldeinsatz die Schwankungen an den Krypto Märkte vervielfachen. Einerseits verzehnfachen sich die Gewinne in unserem Beispiel, andererseits erhöhen sich die Risiken im gleichen Maßstab.

Ein Vorteil von CFDs ist, dass sie zu Finanzprodukten gehören und daher reguliert sein müssen. Somit unterliegen die Anbieter von CFDs der Regulierung von Aufsichtsbehörden. Somit sollten ihren Anlage gesichert sein und der Handel sollte im gesetzlichen Rahmen laufen.

Die lästige Frage nach einer sicheren Verwahrung der Bitcoins entfällt hier komplett. Denn Sie handeln keine Bitcoins, sondern nur CFD Papiere.

Bei unserem ausführlichen Test kam Plus500 als Testsieger bei den Bitcoin Brokern heraus. Plus500 ist einer der größten Online Broker der Welt und tritt als Sponsor im Fußball auf.

Wann und warum ist Plus500 der richtige Anbieter für mich?

  • Ich möchte aktive Bitcoins und viele weitere Kryptowährungen handeln
  • Paypal Einzahlung ist ein wichtiges Kriterium für mich
  • mein Anbieter muss von einer Behörde reguliert sein
  • Neben Bitcoin und anderen digitalen Währungen möchte ich auch anderen Anlageklassen handeln
  • ich möchte keine Bitcoins in einer Wallet sichern müssen

Abschließend überzeugt Plus500 durch einen hohen Sicherheitsstandard und geringe Gebühren.

Mit diesen Faktoren finden Sie die beste Bitcoin Börse

Sollten Sie immer noch unsicher sein, welche Plattform für Sie die passende ist, können die folgende Faktoren bei einer Entscheidung helfen.

Sicherheit von Bitcoin Börsen

Ein sehr wichtiger Faktor. Denn die Bitcoin Börsen wo Sie ihre Coins kaufen sollten sicher sein. Aber was heißt das konkret? Die Website der Börse sollte ihre Daten nur sicher und verschlüsselt übermitteln (SSL Verschlüsselung). Außerdem sollte die Börse beim einloggen eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) haben haben.

Regulierung

Ist eine Bitcoin Börse reguliert? Die wenigsten Plattformen der Bitcoin Börsen sind durch Finanzbehörden reguliert. Somit haben Anbieter ohne Regulierung auch keine Einlagensicherung. Das heißt, dass ihr Geld weg ist, wenn der Betreiber der Plattform pleite geht.

Gebühren

Ein nicht zu verachtender Faktor sind die Gebühren. Wer an Bitcoin Börsen handelt sollte genau hinschauen. Sind die Gebühren beim Handel nämlich hoch, kann das die Rendite auf Dauer erheblich schmälern. Man unterscheidet drei Arten der Gebühren.

  1. Handelsgebühren
    Handelsgebühren entstehen beim Trading. Kaufe ich Bitcoins, so wird eine Handelsgebühr fällig. Diese Kosten fallen bei jedem Trade an und können auf Dauer enorme Kosten verursachen. Hinschauen lohnt sich also. Oft richten sich die Handelsgebühren nach dem Transaktionsvolumen. Je mehr gehandelt und umgesetzt wird, desto geringer fällt der Prozentsatz aus. In der Regel sollten die Gebühren in einer Spanne von 0,1 bis 0,25 Prozent der Handelssumme liegen.
  2. Gebühren für Ein- und Auszahlungen
    Hierbei handelt es sich um die Gebühren, wenn man Geld auf sein Konto Ein- oder Auszahlen möchte. Bei diesem Prozess entstehen Kosten durch die Abwicklung der Gelder. Je nach Einzahlungsart können die Kosten variieren. Überweisungen sind in der Regel günstiger als Kreditkartenzahlungen. Nichtsdestotrotz gibt es auch Anbieter die für Trades und Ein- und Auszahlungen keine Kosten berechnen. Das prüfen der Konditionen kann also Sinn ergeben.
  3. Kontogebühren
    Diese Gebühren entstehen auch wenn man nichts aktiv in seinem Konto macht. Vergleichbar mit den Kosten für ein Giro Konto. Jedoch verlangen nur weniger Anbieter von Bitcoin Börsen dieser Art der Gebühren. Allerdings sollte man auch diesen Faktor checken, bevor es zu einem bösen Erwachen kommt.

Mindesteinzahlung bei Bitcoin Börsen

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Mindesteinzahlung. Kann ich bereits mit geringen Beträgen starten oder muss ich mehrere Tausend Euro investieren? In den letzten Jahren haben die Anbieter am Markt hier deutlich nachgebessert. Teilweise sind gar keine Mindestbeträge bei der Einzahlung mehr erforderlich. So wird es für viele Kleinanleger auch möglich Bitcoin Börsen und Bitcoin Broker zu nutzen.

Auswahl von Kryptowährungen

Mit oder wegen Bitcoins kommen die meisten Anleger zum Thema Kryptowährungen. Jedoch können Investments in andere Coins genauso interessant sein. Viele Benutzer wollen Kryptowährungen wie Ethereum oder Ripple handeln. Daher sollten Sie schauen, welche Coins bei ihrer Bitcoin Börse handelbar sind.

Außerdem kann ein Trading zwischen den Coins interessant sein. Beispielsweise laufen die Kurse von Bitcoin und Ethereum nicht immer parallel. So kann es vorkommen, dass der Bitcoin Kurs steigt, während der Kurs für Ethereum sinkt. In diesem Fall kann es Sinn ergeben, mit Bitcoins Ethereum Coins zu kaufen. Sie bekommen in diesem Fall nämlich deutlich mehr Coins. Sollte der Kurs von Ethereum nun wieder steigen, geht das Geschäft auf.

Demo Konto

Bitcoin Börsen mit einem Demo Konto können den Einstieg für Neulinge deutlich vereinfachen. In Demo Konten ist es möglich Trades mit Spielgeld zu simulieren. So kann man den Ablauf kennen lernen, ohne dabei die Konsequenzen von Fehlern zahlen zu müssen.

Einige Anbieter bieten den Luxus eines Demo Konto. Unter anderem hat eToro ein Demo Konto im Programm. Hier können Sie also ohne Risiko ihre ersten Erfahrungen sammeln.

Liquidität

Bitcoin Börsen sollten eine hohe Liquidität haben. Warum? Kommt es zu starken Kursschwankungen beim Bitcoin, versuchen viele Trader dagegen zu wirken. Beispielsweise fällt der Kurs der digitalen Währungen stark von 10.000$ auf 9.500$. Sie wollen zur Absicherung auch ein paar Anteile verkaufen und stellen eine Verkaufsorder zu 9.500$ ein. Jedoch wird dieser Verkauf nicht ausgeführt, weil niemand ihr Angebot annimmt.

Dies kann zur Folge haben, dass Sie ihren Verkauf nicht durchführen können und eventuell hohe Verluste entstehen. Die Größe der Plattform ist also entscheidend. Bei einer ausreichenden Anzahl an Teilnehmern am Markt kann man sicher sein, dass auch in turbulenten Marktphasen ausreichend gehandelt wird. Es ist genügend Liquidität im Markt und die Käufe und Verkäufe werden schnell abgebildet.

Hinweis: Wählen Sie eine Börsen- und Tradingplattform mit einer ausreichenden Größe. Alle von uns in diesem Artikel vorstellten Börsen und Broker bringen diese Eigenschaft mit.

Trades mit Hebelwirkung

Vielen Anleger wünschen sich einen Handel mit Hebelwirkung. Dadurch lassen sich Kursausschläge deutlich steigern. Handelt man mit einem Hebel von 1:2 verdoppelt man quasi seinen Gewinn bei einem erfolgreichen Trade.

Sie kaufen bei einer Bitcoin Börse für 1.000€ Bitcoins. Somit erhalten Sie auch Bitcoins im Wert von 1.000€. Bei einem Einsatz von einem 1:2 Hebel kaufen Sie Bitcoins für 2.000€. Mit dieser Art des Tradings verdoppeln Sie in unserem Beispiel Gewinne, aber auch Verluste.

Das Arbeiten mit Hebelwirkung kann eine Chance sein, aber genauso auch ein Risiko. Daher raten wir nur Erfahrenen Anlegern zum Handel mit Hebelprodukten.

Zahlungsmöglichkeiten

Bei der Auswahl ihrer Bitcoin Börse sollten Sie auch überlegen, auf welche Art und Weise Sie Geld für den Kauf von Bitcoins einzahlen wollen. Für viele Nutzer ist es wichtig, dass sie per Banküberweisung oder Kreditkarte einzahlen können. Also echtes Geld, was auch FIAT Geld genannt wird.

Bei einigen Plattformen kann es sein, dass als Zahlungsmöglichkeiten nur andere Kryptowährungen akzeptiert werden. Daher sollten Sie sich vorher genau überlegen, wie Sie ihr Investment durchführen möchten.

Bitcoin Börsen oder Bitcoin Broker

Abschließend sollten Sie sich fragen, ob Sie eine Bitcoin Börse oder einen Bitcoin Broker benötigen. Weiter oben haben wir die Unterschiede beschrieben.

Eine Faustregel: Wollen Sie investieren und ihre Anlage in Ruhe wachsen lassen, dann kann die Bitcoin Börse zu Ihnen passen. Wollen Sie aber aktiv handeln, dann empfehlen wir Ihnen einen Bitcoin Broker.

Welche Bitcoin Börsen Anbieter sind empfehlenswert?

Die Anzahl der Anbieter von Bitcoin Börsen und Bitcoin Brokern wächst unaufhörlich. Hier fällt es mittlerweile sogar Erfahrenen Benutzern schwer, einen Überblick zu behalten. Für Anfänger und Neueinsteiger im Thema Kryptowährungen wird es ungleich schwerer. Mit der richtigen Auswahl kann man vieles richtig, aber genauso viel auch falsch machen.

Im oberen Abschnitt haben wir ein paar wichtige Faktoren für die Auswahl einer Bitcoin Börse aufgezeigt. Wer eine große Plattform wählt und folgende Stichpunkte beachtet, kann durchatmen:

  • ein umfangreiches Angebot mit vielen Anlageklassen (Aktien, Kryptowährungen Forex, Rohstoffe)
  • einfache Bedienung von Website und Apps
  • Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten
  • Transparente und geringe Gebühren
  • hohe Sicherheitsstandards

Nicht zu empfehlen sind kleine, unbekannte Plattformen. Hier kann es vorkommen, dass bei einer nicht ausreichenden Liquidität im Markt ihre Oders nicht oder viel zu spät ausgeführt werden und Sie massive Verluste erleiden.

Die folgenden Plattformen und Anbieter wurden von uns intensiv geprüft und getestet.

eToro

eToro gehört in Deutschland zu den bekanntesten Bitcoin Börsen. Bei eToro gibt es eine umfassende Auswahl an Handelsmöglichkeiten. Unter anderem ist der Handel mit echten Coins möglich, aber auch CFDs können hier gehandelt werden. Das Angebot bei eToro überzeugt mit einer großen Auswahl. Folgende Anlageklassen kann man hier handeln:

  • Forex (Währungen)
  • Fonds und ETFs (Indizes)
  • Rohstoffe
  • Aktien
  • Kryptowährungen

Gerade bei den Kryptowährungen bietet eToro eine große Auswahl (Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Dash, Litecoin, Ada, Ethereum Classic, Stellar, Ripple, IOTA, Stellar, EOS, TRON, ZCASH, Binance Coin und Tezos). Damit hat eToro eine deutlich größere Auswahl an handelbaren Kryptowährungen als andere Anbieter.

Ein weiteres Feature mit dem eToro wirbt ist das Social Trading. Investoren können einfach einen anderen Anleger und seine Aktivitäten kopieren. Macht der Profi einen Trade, so wird dieser auch im eigenen Konto ausgeführt. Ein ähnliches Vorgehen wie bei Wikifolio. Bei eToro gibt es auch in diesem Bereich eine riesige Auswahl. Über 4,5 Millionen aktive User sind auf der Plattform am handeln. Über einen Filter kann man sich dann einen passenden Trader heraussuchen, den man kopieren möchte.

eToro ist durch diverse Finanzbehörden reguliert. Daher sind Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 20.000€ abgesichert.

Im Vergleich zu anderen Plattformen hat eToro günstige Gebühren. Hier eine Übersicht, welche Gebühren beim Kauf von Bitcoins entstehen.

Bitcoin Börsen Kosten Bitcoin Kauf

Abschließend können wir erwähnen, das eToro für Einsteiger ein Demo Konto anbietet. So kann man ohne großes Risiko die Plattform kennen lernen. Zudem stehen weitere Hilfestellungen im Konto zur Verfügung. Es gibt einen Leitfaden, der die Plattform mit einer Tour durch das Konto vorstellt. So erhält man einen kompletten Einblick.

✅ kein extra Wallet notwendig

✅ große Auswahl handelbarer Assets

✅ Geringe und transparente Gebühren

✅ Social Trading, Leitfaden und andere Hilfen erleichtern den Einstieg

❌ 5 US Dollar Auszahlungsgebühr

Plus500

Plus500 landet in unserem gesamt Ranking auf dem zweiten Platz. Im Gegensatz zu eToro ist Plus500 ein klassischer Bitcoin Broker. Hier handelt man mit CFDs und nicht mit echten Coins. Dies kann Vor- aber auch Nachteile haben. Weiter oben finden Sie eine Übersicht mit Fragen, die Sie sich stellen sollten, ob Sie einen Broker oder eine Börse bevorzugen.

Kommen wir zurück zu Plus500. Die Produktpalette ist breit gefächert. Per CFD sind folgende Anlageklassen handelbar:

  • Aktien
  • Indizes
  • Forex
  • Rohstoffe
  • Edelmetalle
  • Zinsen
  • Optionen
  • Kryptowährungen

Damit deckt Plus500 eigentlich alles ab, was der Anleger von heute handeln möchte. Bei den Kryptowährungen kann man die bekanntesten Coins handeln (Bitcoin, Ethereum, Litecoin, NEO, Ripple und IOTA).

Die Webseite von Plus500 ist in mehr als 30 Sprachen verfügbar. Somit sollte für jeden die passende Sprache dabei sein. Über 300.000 Benutzer weltweit hat die Plattform. Daher sollte beim Handel immer genügend Liquidität vorhanden sein.

Plus500 verlangt nur eine geringe Mindesteinzahlung von 100€. Damit können auch Anleger ohne großes Konto diesen Anbieter nutzen.

Die Webseite überzeugt mit einer einfachen Bedienung. Außerdem ist sie sehr übersichtlich gestaltet. Zudem gibt es die Möglichkeit eine Trading App von Plus500 auf dem PC oder Handy zu installieren.

Bei den Bitcoin Brokern ist Plus500 unser klarer Favorit. Folgende Aspekte haben uns überzeugt.

✅ kein extra Wallet notwendig

✅ große Auswahl von handelbaren Anlageklassen

sehr übersichtliche Plattform

✅ geringe Mindesteinzahlung ab 100€

✅ reguliert durch diverse Finanzbehörden

❌ kein telefonischer Kunden Support

Alvexo

Bei Alvexo handelt es sich wie bei Plus500 um einen Bitcoin Broker. Alvexo ist ein seriöser Broker, der in letzter Zeit deutliche Zuwächse bei den Nutzern verzeichnen konnte. Der Anbieter überzeugt mit einem tollen Kunden Support und einer breiten Palette an handelbaren Produkten. Folgende Anlageklassen kann man per CFD bei Alvexo traden:

  • Kryptowährungen
  • Forex
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Aktien

Alevexo hat weltweit über 600.000 Benutzer. Daher sollte genügend Liquidität auf dieser Plattform vorhanden sein. Außerdem ist Alvexo offizieller Partner vom englischen Fußball Verein Norwich City.

Zudem hat Alvexo seinen Sitz in der EU und ist durch EU Behörden reguliert. Dies bietet den Anlegern von Alvexo einen guten Schutz.

Außerdem funktioniert die Anmeldung und Nutzung der Plattform schnell und einfach. Die Mindestsumme der ersten Einzahlung beträgt 250€ und ist somit deutlich höher als bei Plus500.

✅ großes Angebot von News und Webinaren

✅ toller Kunden Support

✅ übersichtliche Plattform mit moderner Technik

✅ großer Weiterbildungsbereich

✅ Reguliert durch EU Behörden

❌ leider nur wenige Kryptowährungen handelbar

Bitpanda

Ein weiterer Anbieter in unserem Ranking ist Bitpanda. Dieser gehört zu den Bitcoin Börsen. Hier können Sie echte Coins kaufen und handeln. Bitpanda ist ein österreichisches Unternehmen, ist aber leider nicht reguliert.

Dafür bietet Bitpanda eine riesige Auswahl von handelbaren Kryptowährungen an. Außerdem gibt es keine Mindesteinzahlung bei Bitpanda.

Die Liquidität auf der Plattform wird durch über 1 Millionen Nutzer gesichert. Dies ist immer ein gutes Zeichen. So viele Menschen können nicht bei der Wahl ihrer Bitcoin Börse irren.

Einzahlen kann man bei Bitpanda übrigens mit diversen Methoden. Mit dabei sind unter anderem Sofort Überweisung, Kreditkarte, Neteller und Skrill.

✅ riesige Auswahl von handelbaren Coins

✅ große Nutzeranzahl

✅ einfache Anmeldung und Verifizierung

✅ keine Mindesteinzahlung

❌ teilweise intransparente Gebühren die nicht einfach nachzuvollziehen sind

❌ keine staatliche Regulierung

Markets.com

Markets.com ist ein Bitcoin Broker. Bei diesen Anbieter handelt man also wieder mit CFD statt mit echten Coins. Dies erspart die Einrichtung und Verwaltung von einem Wallet.

Die Mindesteinzahlung beträgt 100€. Einzahlen kann man per

  • Banküberweisung
  • Kreditkarte (VISA und Mastercard)
  • SEPA
  • Neteller
  • Skrill

Markets.com zählt über 5 Millionen User. Somit sind genügend Anleger auf dem Parkett unterwegs und sorgen so für einen reibungslosen Handel und genügend Liquidität.

Die Plattform ist staatlich reguliert. Zudem bietet sie einen Hebel von 1:2 an. Somit können Trader doppelt profitieren, aber auch doppelt daneben liegen. Das Traden mit Hebelwirkung ist nur etwas für erfahrene Trader.

Die Anleger erwartet eine breites Portfolio an Assets:

  • Aktien
  • Indizes
  • ETFs
  • Devisen
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen

Besonders interessant sind hier die niedrigen Gebühren. Außerdem gibt es ein Demo Konto, sodass die Plattform, ohne einzahlen zu müssen, getestet werden kann.

✅ kein Wallet notwendig

✅ große Auswahl an handelbaren Produkten

✅ niedrige Gebühren

✅ Demo Konto

✅ Reguliert durch europäische Behörden

❌ hohe Spreads

RankingBitcoin Börsen / BrokerBewertungGeeignet fürZum Anbieter
1. PlatzeToro Logo4,8/5Anfänger & ExpertenZu eToro
2. Platzplus500 Logo4,7/5Anfänger & ExpertenZu Plus500
3. PlatzAlvexo-Logo4,5/5Anfänger & ExpertenZu Alvexo
4. Platz500px-Bitpanda.svg4,3/5Anfänger & ExpertenZu Bitpanda
5. Platzmarketscom_logo4,2/5Anfänger & ExpertenZu markets.com
62% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Börsen FAQ

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist ein dezentrales Netzwerk, welches ein digitales Zahlungswerk ist.

Welche Bitcoin Börse ist die richtige für mich?

Das hängt ganz davon ab, welche Anforderungen man hat. Möchte ich Bitcoins besitzen oder nur handeln? Lautet die Antwort besitzen, dann sollten Sie eine Bitcoin Börse wie eToro wählen. Wollen Sie Bitcoins nur handeln, dann könnte der Bitcoin Broker Plus500 zu Ihnen passen.

Brauche ich eine Wallet?

Nein, bei den meisten Bitcoin Börsen ist keine Wallet notwendig.

Was kostet eine Bitcoin Börse?

Die Gebühren sind von Plattform zu Plattform unterschiedlich. Es kann sich also durchaus lohnen, die Kosten der Anbieter zu vergleichen.

Letzte Aktualisierung: 02.03.2021

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.