Bitcoin Kurs Prognose

Bitcoin Kurs Prognose

Was erwartet Sie in diesem Text, hier eine kleine Vorschau

  • Bitcoin Kursverlauf in der Vergangenheit + Ausblick auf die Zukunft
  • Kurs Prognose 2020 für den Bitcoin
  • Bitcoin Kurs Prognose 2021

Zweifellos ist der Bitcoin die bekannteste aller Kryptowährungen. Die von dem bis heute unbekannten Entwickler Satoshi Nakamoto entwickelte digitale Währung ist heute ein beliebtes Anlageziel für Investoren. Obwohl der Bitcoin seinen großen Hype erst vor wenigen Jahren erlebt hat, liegt die allererste Transaktion auf der Blockchain bereits über 10 Jahre zurück. Seit der allerersten Bitcoin-Transaktion am 12. Januar 2009 hat der Kurs einige Höhen und Tiefen erlebt. Grund genug, um an dieser Stelle den historischen Kurs der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährung zu prüfen und eine Bitcoin Kurs Prognose für das restliche Jahr 2020 und 2021 aufzustellen.

Die Geschichte des Bitcoins

Wer sich näher mit dem Urvater aller Kryptowährungen, dem Bitcoin, auseinandersetzt, stoßt unumgänglich auf die besondere Geschichte hinter der digitalen Währung. Bis heute ist immer noch unklar, wer der Entwickler des Bitcoins, Satoshi Nakamoto, ist. 2008 soll er das Whitepaper veröffentlicht haben. Dort fand es schnell Anklang, denn in der Informatiker- und Programmierszene arbeitete man bereits seit einiger Zeit an einer Lösung für digitales Geld. Erste Versuche in diese Richtung haben zuvor bereits die Informatiker Nick Szabos (bit gold) und Hal Finney (mit einem selbst entwickelten Proof of Work) unternommen. Dieser Hal Finney war der erste Empfänger einer Bitcoin-Transaktion überhaupt und hatte nachweislich Kontakt zu Satoshi Nakamoto.

Historischer Bitcoin Kursverlauf

Der historische Bitcoin Kursverlauf hätte durchaus Potenzial für ein ganzes Buch. Wir bei Passives Einkommen Vergleich wollen uns daher lediglich auf besondere Ereignisse aus der Vergangenheit beziehen, denn bis heute lassen sich bei bestimmten Begebenheiten Verhaltensmuster des Bitcoin Kurses erkennen. Der erste Kurs der heute führenden Kryptowährung erfolgte am 22. Mai 2010 – lange vor dem Erscheinen der ersten Kryptobörsen. Durch das bis heute als “Bitcoin-Pizza-Tag“ bekannte Ereignis erhielt der Bitcoin erstmals einen tatsächlichen Wert. Der Bitcoin-Besitzer Laszlo Hanyecz kaufte von einem anderen Nutzer eines Forums zwei Pizzen für 10.000 BTC für umgerechnet 41 US-Dollar. Demnach beträgt der Einstiegskurs des Bitcoins etwa einen halben Cent.

Mit voranschreitender Popularität und durch den großen Erfolg der ersten großen Kryptobörse Mt.Gox kletterte der Bitcoin Kurs schnell über den Cent-Bereich hinaus und erreichte bereits 2011 über 30 US-Dollar. Für die wenigen Großinvestoren der ersten Stunde ergab sich daraus bereits ein Vermögen. Mit Wikileaks kündigte erstmals eine große Organisation an, den im Darknet bereits erfolgreichen Bitcoin als Zahlungsmethode zu akzeptieren. Dem zu diesem Zeitpunkt im Internet noch aktiven Gründer Satoshi Nakamoto ging das zu schnell. Kurz darauf platzte die erste “Blase” und der BTC-Kurs fiel von rund 30 auf 2 US-Dollar.

Bitcoin Kurs Chart

In den nächsten Jahren kannte der Bitcoin Kurs nur eine Richtung – nach oben. Im Jahr 2013 stieg der Bitcoin auf 1.100 US-Dollar. Der Aufschwung fand ein jähes Ende durch den Hack der beliebten Börse Mt.Gox, der den Verlust von 800.000 BTC bedeutete. Der Kurs brach auf den damaligen Tiefstand von 650 US-Dollar ein. In den Folgejahren schien es, als könne der Kurs die bisherigen Höchststände bei über 1.000 US-Dollar nicht mehr erreichen. Erst 2017 erholte sich der Kurs rasant. Täglich erreichte der Bitcoin neue Allzeithochs und kaum eine schlechte Nachricht konnte den Bull Run stoppen.

Bitcoin Kurs erreicht bis heute gültiges Allzeithoch

Im Januar 2018 folgt dann das bis heute gültige Allzeithoch bei etwas über 20.000 US-Dollar. Dieses Niveau ließ sich jedoch nicht lange halten. So schnell wie der Kurs stieg, fiel er auch wieder. Im Nachhinein sprach man von einer geplatzten “Blase”, die den Kurs auf 5.000 und dann auf etwa 3.000 US-Dollar fallen ließ. Es dauerte rund ein Jahr, bis Anfang 2019 der “Kryptofrühling” anbrach. Ende der ersten Jahreshälfte 2019 stieg der Kurs erstmals seit dem großen Crash im ersten Quartal 2018 auf über 10.000 US-Dollar.

Bitcoin Kurs Prognose 2020 – 1. Halbjahr und Bitcoin Halving

Zu Jahresbeginn rechnen vermutlich die Wenigsten mit einer so ereignisreichen ersten Jahreshälfte 2020. Diese ist geprägt von steigenden Kursen, einem starken Einbruch des Kurses und dem großen Bitcoin Halving. Der erste Monat des Jahres 2020 startet direkt rekordverdächtig. Mit einem Plus von 30 Prozent gegenüber dem Jahresschluss 2019 verbucht der Bitcoin den erfolgreichsten Januar seit 7 Jahren. Der erste Monat des Jahres endet mit einem Kurs von 8.500 US-Dollar. Experten sehen den Grund dafür vor allem in der steigenden Berichterstattung über das diesjährige Halving und die damit verbundene Verknappung des BTC-Angebots.

Auch im Februar setzt die häufig als digitale Leitwährung bezeichnete Kryptowährung ihren Erfolg fort. Die magische 10.000 US-Dollar-Marke fällt bereits am 9. Februar 2020. In der gleichen Zeit erreichte das Corona Virus West Europa und war somit präsent auf den internationalen Kapitalmärkten. Auch der Bitcoin Kurs zollte dieser Entwicklung Tribut. Im März folgt dann der Crash. Allein der “Schwarze Donnerstag” am 12.03. bringt einen Fall um 20 Prozent mit sich. Auch der traditionelle Finanzmarkt erleidet einen der größten Verluste aller Zeiten.

Parallel mit der Erholung der Aktienmärkte, steigt auf der Bitcoin Kurs wieder. Zunächst gemächlich, dann immer schneller steigt der Kurs Ende April auf über 8.000 US-Dollar. Dadurch hat die Kryptowährung sämtliche Verluste seit der Corona-Krise innerhalb weniger Wochen egalisiert. Das nun folgende Halving im Mai sorgte für zusätzlichen Aufschwung und der Kurs stieg kurzzeitig auf über 10.000 US-Dollar. Seitdem bewegt sich der BTC Kurs in einem Korridor zwischen 9.000 und 9.900 US-Dollar. Für den sonst so volatilen Bitcoin eine ungewohnte Stabilität.

Bitcoin Prognose

Bitcoin Kurs Prognose 2020 – 2. Halbjahr und Bitcoin Kurs Prognose 2021

Das zweite Halbjahr begann dort, wo das erste aufgehörte. Der Bitcoin Kurs läuft seit Wochen Seitwärts, auf einem Niveau von 9.000 US-Dollar. Anleger verharren in Lauerstellung, jeder wartet auf eine Reaktion. Dem Kurs steht eine spannende Zeit bevor. Die Experten sind sich uneins, ob das Bitcoin Halving bereits eingepreist ist oder ob die institutionellen Anleger im großen Stil investieren und ob eine zweite Coronawelle für einen erneuten Crash sorgen könnte. In der Vergangenheit sorgte beispielsweise die durch das Halving bedingte Verknappung der neu geschürften BTC erst auf lange Sicht für positive Auswirkungen.

Die Reduzierung der Rewards des BTC infolge des Bitcoin Halvings stellte sich in bei vergangenen Ereignissen in den Jahren 2012 und 2016 jeweils erst nach rund einem Jahr ein.

Viele Experten sehen die sogenannte Stock to Flow Ratio (StFR) als wichtigsten Indikator für einen baldigen Aufschwung des Bitcoins. Durch das Bitcoin Halving verknappt sich die Anzahl der neu in den Umlauf gebrachten Bitcoins. Je knapper ein gefragtes Gut ist, desto höher ist sein Preis. Nimmt man die 18 Millionen bereits geschürften und die täglich rund 900 neuen Coins ergibt sich eine StFR von 55. Das bedeutet, dass es derzeit rund 55 Jahre dauern würde, um den aktuellen Bestand an BTC zu reproduzieren. In Kombination mit dem weiter steigenden Interesse an der “Kryptoleitwährung” könnte sich noch in diesem Jahr ein Aufschwung des Kurses zeigen.

Bitcoin Kurs Prognose 2021 – Bitcoin Kursverlauf 2021

Wer die Nachrichten über Bitcoin verfolgt, wird schnell merken, dass die Streuweite der Prognosen erheblich ist. Nicht selten liest man Kursziele in Höhen von mehreren Hunderttausend Dollar, um dann wiederum Fachartikel lesen zu können, die einen Einbruch voraussagen und somit einen fallenden Bitcoin Kursverlauf.

Insgesamt erwarten die Experten einen positiven Jahresverlauf, sodass der Bitcoin Kurs am Jahresende in einer Range von 9.000 – 10.000 Dollar schließen könnte.

Für das Jahr 2021 wird ein Bitcoin Kursverlauf in der ersten Jahreshälfte von 10.000 – 13.000 Dollar erwartet. Hier geht der Prognosewert schon deutlich weiter auseinander, denn es dürfte klar sein, je weiter man in die Zukunft schaut, desto unsicher wird ein Szenario.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.