Arbeiten von zuhause

Arbeiten von zu Hause – Die besten Ideen und Wege

Das Arbeiten von zuhause wurde für die meisten Unternehmen weltweit plötzlich zu einer Notwendigkeit. Seitdem sich COVID-19 auf unserem Planeten verbreitet hat. Obwohl die Erfahrung nicht neu ist, sind sich Experten nicht sicher, ob ein arbeiten von zuhause aus erfolgreich und produktiv sein kann.

Es gibt eine Reihe widersprüchlicher Studien, die gegenteilige Thesen vertreten. Es gibt auch viele Vorteile für das Arbeiten von zuhause. Wie eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder eine bessere Kontrolle über das Arbeitsumfeld. Außerdem besteht die Möglichkeit, in der eigenen Küche zu Mittag zu essen, um nur einige zu nennen.

Während sich nicht jeder Job für diese Art von Flexibilität eignet, wurde die Arbeit zu Hause für mehrere Menschen zur „neuen Normalität“. Einige Menschen sagen aber auch, dass sie etwas vermissen, wenn Sie nicht mehr ins Büro gehen können.

Hier sind beispielsweise einige Dinge, die das Arbeiten von zuhause erschweren, beziehungsweise negativ beeinflussen.

Nicht jeder ist der passende Typ, um alleine von zu Hause aus arbeiten zu können – aber das ist vollkommen in Ordnung.

Vielleicht ist der am wenigsten diskutierte Teil der Arbeit zu Hause die Tatsache, dass es nicht jedermanns Sache ist. Manchen Menschen fehlt die Disziplin, um sich auf eine völlig neue ablenkende Umgebung zu konzentrieren, insbesondere wenn diese Person von zu Hause aus arbeitet.

Andere können offensichtlich nicht ohne den Lärm ihrer Kollegen aus einem überfüllten Büro arbeiten. Was auch immer der Grund sein mag, nicht jeder ist für die Arbeit von zu Hause aus geeignet, was in Ordnung ist.

Tipps für das Arbeiten von zuhause

Es ist eine gute Idee, sich etwas Zeit zu nehmen, um sich an die neue Situation anpassen zu können anzupassen, wenn Sie von zu Hause aus arbeiten. Die Anpassung an das WFH-Setup (Work from Home) kann eine Weile dauern. Wenn Sie über einen dauerhaften Umzug nachdenken, sollten Sie den Dingen eine faire Chance geben! Wenn Sie es versuchen und es nicht wirklich etwas für Sie ist, ist das nicht weiter schlimm.

Arbeiten von zuhause

Arbeiten von zuhause – Die Leute glauben nicht, dass Sie arbeiten

Ja, es ist egal, was andere denken. Aber wir sind alle Menschen. Niemand mag negative Kommentare. Denn für viele gilt, wer nicht zur Arbeit fährt von zu Hause aus arbeitet ist faul und nicht produktiv.

Dieses Szenario gilt es eine Weile auszuhalten. Nach und nach werden diese Kommentare verschwinden. Die gute Nachricht ist, dass Sie diese Auswirkungen minimieren können, wenn Sie Ihr Home Office weiterhin als „Arbeitsplatz“ bezeichnen. Wenn Sie den Wortschatz an herkömmliche Arbeitspraktiken anpassen, werden Sie schneller Akzeptanz erfahren.

Die Produktivität kann zu Hause leiden

Arbeitskollegen, die an ihrem Schreibtisch vorbeischauen, um sich kurz zu unterhalten, und andere Ablenkungen sind bereits Teil jedes Büroalltags. So wird es Ihnen auch zu Hause gehen. Aber lassen Sie sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Ihre Produktivität wird variieren. Es wird gute, aber auch schlechte Tage geben. Sprechen Sie daher unbedingt mit Ihrem Vorgesetzten über Ihre Erwartungen. Stellen Sie in ähnlicher Weise sicher, dass Sie als Remote-Mitarbeiter alles verstehen, was von Ihnen erwartet wird – einschließlich Stunden und Verfügbarkeit.

Was sollten Sie wirklich tun?

Treffen Sie eine Entscheidung, was wollen Sie, was macht Ihnen Spaß? Welcher Typ sind Sie? Sind Sie lieber unter Menschen oder haben Sie lieber ihre Ruhe?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.